Nach oben

Sie sind hier:  Startseite
Dienstag, 9. Dezember 2014

Nikolausmarkt


Der Schulverein des Gymnasiums Munster bedankt sich ausdrücklich bei den Klassen 7a, 7b und 7c und deren Eltern, die am Wochenende auf dem Nikolausmarkt am Ollershof fleißig Waffeln, Schmalzbrote und andere Köstlichkeiten verkauft und Spenden für den Schulverein gesammelt haben.
Montag, 8. Dezember 2014

Nikolausaktion


Auch in diesem Jahr hat die Schülervertretung wieder die beliebte Nikolausaktion durchgeführt. Sage und schreibe 625 große Schokoladenhohlkörper wurden von den Schülern im Vorfeld bei der SV in Auftrag gegeben und am Freitagvormittag während des Unterrichts generalstabsmäßig verteilt. Da schaute so mancher freudig überrascht, als er mit einem oder mehreren Schokoladenweihnachtsmännern bedacht wurde. Damit niemand leer ausging, spendierte die SV zusätzlich noch 600 kleine Nikolausfiguren für jeden einzelnen Schüler, Lehrer und Mitarbeiter des Gymnasiums Munster.
Freitag, 5. Dezember 2014

Elfen? Es gibt Elfen?


Spätestens seit gestern lautet die Antwort auf diese Frage "Ja!". "Hallo, ich bin die Elfe aus dem Wald." "Ich bin Amor, Gott der Liebe." "Ich bin Johann, Butler der von Wechtenbrechts." Hier prallten am Donnerstagabend  in der Aula des Gymnasiums Munster offensichtlich Welten aufeinander, als die Theater-AG 'Das Grüne Sofa' unter der erfahrenen Leitung von Angelika Doemlang das Bühnenstück "Der Butler und die Elfe" von Karin C. Schomogyi zur Aufführung brachte.
Donnerstag, 4. Dezember 2014

Buchartisten


Beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Börsenvereins hat sich heute Elias Warnke aus der 6c zum Schulsieg gelesen. Herzlichen Glückwunsch! Er setzte sich nach zwei Leserunden gegen die Klassensieger aus den anderen beiden Sechsten, Stella Schneider und Matilda Tegtmeyer, durch. Unterstützt wurden die drei von Abordnungen ihrer Klassen, die den Texten aufmerksam lauschten und ihren Mitschülern eifrig Applaus spendeten.
Montag, 1. Dezember 2014

Welt-AIDS-Tag


Vor 26 Jahren erklärte die Weltgesundheitsorganisation WHO den 1. Dezember zum internationalen Welt-AIDS-Tag. Seitdem zeigen Menschen weltweit ihre Solidarität mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken durch das Symbol der roten Schleife. Auch am Gymnasium Munster werden seit vielen Jahren an diesem Tag rote Schleifen verkauft, um das Bewusstsein für die Problematik zu schärfen. Die Schüler der 10b boten in den großen Pausen Waffeln an, nahmen Bestellungen auf und belieferten ihre hungrigen Schulkameraden sogar während des Unterrichts. Aufkleber, Plakate und Informationsmaterial sorgten für die inhaltliche Aufklärung. Der Erlös aus dem Verkauf der Schleifen und leckeren Waffeln kommt zu einhundert Prozent der AIDS-Hilfe zugute.
Sonntag, 23. November 2014

Das Grüne Sofa präsentiert 'Der Butler und die Elfe'


Am Donnerstag, dem 4. Dezember um 19 Uhr öffnet das Theater-Ensemble von Angelika Doemlang den Vorhang. Alle sind herzlich eingeladen, sich das komische Bühnenstück „Der Butler und die Elfe“ von Karin C. Schomogyi in der Aula des Gymnasiums Munster anzuschauen.
Donnerstag, 20. November 2014

100 Jahre Erster Weltkrieg: Munsteraner Schüler in Eragny


Anlässlich der Gedenkfeiern in Frankreich zum hundertjährigen Jahrestag des Ersten Weltkrieges hat eine kleine Munsteraner Delegation der Partnerstadt Eragny-sur-Oise im Nordwesten von Paris vom 6. bis zum 9. November einen Besuch abgestattet. Mit dabei waren vor allem drei Schülerinnen und ein Schüler des Abiturjahrgangs des Gymnasiums, die an zwei Lycées – in Eragny und in einer Nachbargemeinde – sowie in einer Abendveranstaltung im Bürgerhaus von Eragny die Ergebnisse ihrer Facharbeiten zur Verarbeitung des I. Weltkrieges in der Romanliteratur vorgestellt haben - gleichzeitig ein hervorragendes Beispiel für fächerübergreifende Projektarbeit am Gymnasium Munster, die wieder großzügig vom Partnerschaftsverein unterstützt wurde. Begleitet wurde die Schülergruppe vom Partnerschaftsbeauftragten Alfred Mangold, der den Kontakt nach Eragny hergestellt hatte, sowie ihrer Französischlehrerin Kerstin Reibe, die, genauso wie die vier Schüler, gerne einen Teil ihrer Herbstferien investierte, um einen wertvollen Beitrag für die deutsch-französische Freundschaft zu leisten.
Mittwoch, 19. November 2014

Buß- und Bettag


Auch in diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Buß- und Bettag (Mittwoch, 19. November) in der St. Urbani-Kirche Gottesdienst gefeiert. Sowohl im 6. als auch im 9. Jahrgang wurde „schlechtes oder falsches Reden über andere“ thematisiert. Dazu spielten Schülerinnen und Schüler versteckt hinter einer Leinwand vor, wie bösartig oder aber auch unbedacht manche über andere sprechen.  Außerdem führten die Akteure den Zuschauern vor Augen, dass ein Versuch, die schlechten oder falschen Worte wieder einzufangen, also sein Tun rückgängig zu machen, zum Scheitern verurteilt ist. Die somit aufgeladene Schuld kann ebenso schwer belasten, wie die verleumderischen Worte.
Freitag, 14. November 2014

Ämtermarathon 2014


15 Teams aus verschiedenen Ämtern, Behörden und Schulen nahmen am 7. Ämtermarathon des Heidekreises in Soltau teil. Vom Gymnasium Munster waren Sonja Christiani, Mirjam Hamm, Valentin Horstmann, Robert Michaelis, Melanie Niepel und Imke Ohlhaber am Start und kamen nach jeweils sieben Kilometern mit achtbaren Zeiten ins Ziel. Ein tolles Team, das stellvertretend für den guten Sportsgeist am Gymnasium Munster in allen Bereichen (Sekretariat, Lehrerschaft, Referendariat und Ganztagsbetreuung) steht.
Mittwoch, 22. Oktober 2014

Besuch aus Muggiò


Aus Anlass des 47. Stadtgeburtstages der Stadt Munster waren in den vergangenen Tagen viele Gäste aus dem In- und Ausland angereist. Neben einer großen Delegation aus Eragny waren auch unsere Freunde und Partner aus dem norditalienischen Muggiò in der Örtzestadt. Der Schulleiter des Istituto Casati, Michele Quagliarini, der dem Gymnasium Munster seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden ist, schaute vor dem Empfang im Rathaus am Montag gemeinsam mit seinem Kollegen Tommaso Andreano und der Bürgermeisterin von Muggiò, Maria Fiorito, am Gymnasium vorbei und traf dort unter anderem Schulleiterin Silke Meyer und den Koordinator Joachim Peper. Dabei wurden nicht nur Geschenke und Höflichkeiten ausgetauscht, sondern auch über das bilaterale Austauschprojekt im Rahmen von Erasmus+ gesprochen, das im kommenden Jahr konkrete Züge annehmen soll.
Freitag, 17. Oktober 2014

Programmierung eines Periodensystems und Simulationen physikalischer Experimente


Der Informatikunterricht befindet sich in der Krise und Informatik wurde inzwischen an vielen Schulen als eigenständiges Fach aufgegeben. Man mag es daher überraschend finden, dass gegen den Trend hierzulande  das englische Bildungsministerium soeben „Computing at School“ als Pflichtfach für alle Schulen eingeführt hat, und zwar ab Klasse 1 (!) für die Dauer der gesamten Schulzeit (!). Dabei geht es den Engländern gerade nicht um die Bedienung und Anwendung digitaler Technologien, (Office-Programme, Multimedia usw.) die schon seit Jahrzehnten unterrichtet, aber als  längerfristig unbedeutend eingestuft werden, sondern um die Beherrschung und kreative Nutzung von Programmiersprachen. Ähnliche Tendenzen gibt es in Neuseeland, Australien und den USA. Dort entstand im Kontext ähnlicher, spezifisch pädagogischer Überlegungen die Programmiersprache „Scratch“. Sie kann als Freeware von jedermann heruntergeladen werden, ist weitgehend selbsterklärend und verschafft auch dem Anfänger motivierende Erlebnisse beim Einstieg in die Prinzipien des Programmierens. Eine deutsche Entwicklung ist „Dynasys“, auch Freeware. Sie dient der Untersuchung vernetzter Systeme und hat hier und da schon Aufnahme in den naturwissenschaftlichen Unterricht gefunden.
Donnerstag, 16. Oktober 2014

Abschied von vier Kollegen


Mit dem Ende des vergangenen Schuljahres haben uns vier Lehrer verlassen: Karina Schröder hat sich nach ihrer Elternzeit schweren Herzens wohnortnah versetzen lassen. Hartmut Presse, der nach seiner Pensionierung noch einmal an das Gymnasium Munster zurückgekehrt war, um im Fach Kunst einen Engpass in der Unterrichtsversorgung zu überbrücken, verabschiedete sich nun endgültig aus Munster. Und auch Waltraud Zörner und Brigitte Woitzek wurden von ihrer Schulleiterin Silke Meyer am vorletzten Unterrichtstag im Rahmen eines feierlichen Festaktes in der Mensa des Gymnasiums Munster in den Ruhestand versetzt. Sie waren nach der Auflösung der Orientierungsstufe in Niedersachsen an das Gymnasium Munster gewechselt und haben in ihren Fächern mit leidenschaftlichem Engagement die Schüler der Sekundarstufe I unterrichtet. Vielen wird ihr Erfahrungsschatz aus teilweise über vierzigjähriger Berufserfahrung fehlen, denn ihre über Jahre gereifte Mischung aus Routine, Disziplin, Liebe zum Beruf und Kritikfähigkeit war vielen Kollegen ein Vorbild. Generationen von Schülern werden sich ohne Zweifel ein Leben lang an sie als Pädagogen und Menschen erinnern. Da solche Kollegen sowieso nicht zu ersetzen sind, gab es im neuen Schuljahr keine Neuverpflichtungen am Gymnasium Munster. Stattdessen unterrichten einfach alle Kollegen eine Stunde mehr - eine fragwürdige Entscheidung der Landesregierung, die auch von Brigitte Woitzek in ihrer Abschiedsrede kritisiert wurde.
Mittwoch, 1. Oktober 2014

Sportfest


Heute hatten die Schüler der fünften bis neunten Klassen wieder die Möglichkeit ihren Leistungsstand in den Leichtathletik-Disziplinen Weitwurf, Weitsprung, Sprint, Laufen und Seilspringen für das Sportabzeichen im Rahmen der Bundesjugendspiele offiziell dokumentieren zu lassen. Die Schüler der zehnten Klassen übernahmen dabei den Part der Wertungsrichter, Betreuer und Listenführer. Das Wetter war wie immer auf der Seite der Sport-Fachschaft, sodass die Stimmung auf dem Platz hervorragend war.
Dienstag, 23. September 2014

Elternfragebogen


Bitte an alle Eltern, Schüler und Lehrer: Unbedingt den Fragebogen der Schulumfrage ausfüllen, die Umfrage ist sonst nicht repräsentativ. Vielen Dank Direkter Link zum ELTERNFRAGEBOGEN hier Pe, 23.09.2014
Montag, 22. September 2014

Anders sein. Außenseiter in der Geschichte


Wer Interesse an der Geschichte der Stadt Munster und ihrer Umgebung hat, kann sich in diesem Schuljahr in der Geschichtswerkstatt unseres Gymnasiums anmelden. Die Arbeit der Geschichtswerkstatt soll die Alltagsgeschichte der Menschen betreffen, die in der Munsteraner Region gelebt haben. Deren Erlebnisse zu recherchieren, zu erfassen und anschaulich zu machen, bedeutet selbständiges Forschen und Lernen. Die Forschungsergebnisse sollen veröffentlich werden, um über unsere Regionalgeschichte zu informieren. Denkbar ist die Teilnahme an diesjährigen Wettbewerben, z.B. am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten oder am Geschichtswettbewerb des Landes Niedersachsen (Geschichtsatlas). Interessierte Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 können sich ab jetzt bei Herrn Knechtges für dieses spannende Geschichtsprojekt anmelden.
Mittwoch, 17. September 2014

Bläser-AG


In dieser Woche waren Sönke Klegin und Simo Schneider von der Heidekreis Musikschule zu Besuch in den fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums Munster. Sie stellten dort Holz- und Blechblasinstrumente vor und animierten die Schüler zum Ausprobieren. Für diejenigen, die auf den Geschmack gekommen sind, findet mittwochs in der siebten Stunde eine Bläser-AG statt, zu der man sich jetzt bei Frau Ellenberg anmelden kann. Die Anmeldebögen haben die Klassenlehrer an die Schüler und Eltern weitergeleitet.
Donnerstag, 11. September 2014

Einschulung


Am ersten Schultag des neuen Schuljahres wurden auch 86 neue Fünftklässler am Gymnasium Munster eingeschult. Drei große Klassen werden von den Klassenlehrern Frau Hamm (5a), Frau Kallenberger (5b) und Herrn Stadie (5c) während der nächsten Tage in das Schulleben an der weiterführenden Schule eingeführt. Unterstützung erhalten sie dabei von den Klassenpaten, jeweils zwei Schülern der zehnten Klasse, die im vergangenen Schuljahr eine Ausbildung zum Konfliktlotsen absolviert haben. Herzlich willkommen und viel Erfolg!
Mittwoch, 10. September 2014

Konfliktlotsen und Paten sind bereit für das neue Schuljahr


Seit mehreren Jahren bildet das Gymnasium Munster bereits Konfliktlotsen aus, die im Streitfall vor allem für die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen wichtige Ansprechpartner sind. Darüber hinaus rekrutieren sich aus diesen Schülern auch die Klassenpaten der fünften Klassen. Sie erleichtern den Neuen die Orientierung in der unvertrauten Umgebung der weiterführenden Schule und stehen ihren jüngeren Mitschülern mit Rat und Tat zur Seite, wenn diese sich mit Problemen konfrontiert sehen, die sie nicht selbstständig zu lösen vermögen. Die Perspektive der Konfliktlotsen und Paten stellt auch für die Klassenlehrer eine wichtige Ergänzung und Hilfe dar, da sie altersbedingt einen ganz anderen, oft sogar vertrauensvolleren Zugang zu den Schülern haben.
Donnerstag, 17. Juli 2014

Fußballturnier der SV


Für die Jahrgänge 5 bis 10 hatte die SV des Gymnasiums Munster ein Fußballturnier am Osterberg organisiert und dafür bestes Wetter bestellt. Bei beinahe brasilianischen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein traten die Mannschaften der einzelnen Klassen gegeneinander an, zumeist nach Damen und Herren getrennt. Von der ersten bis zur sechsten Stunde kämpften die Schüler erbittert um jeden einzelnen Sieg. Betreut und begleitet wurden die Mannschaften dabei von engagierten Schülern der Oberstufe und den Klassenpaten der fünften und sechsten Klassen. Am Ende gewannen wieder die Deutschen. Logisch.
Freitag, 11. Juli 2014

Im Gleichschritt ins Zentralabitur


Am Donnerstag, dem 10. Juli beging man in der Aula die Entlassungsfeier des 27. Abiturjahrganges des Gymnasiums Munster. Nachdem die Abiturienten zum Spiel der Bigband ihrer Schule in die Aula eingezogen waren, hieß Schulleiterin Silke Meyer sie sowie alle anwesenden Gäste herzlich willkommen und gab die statistischen Eckdaten dieses Jahrganges bekannt: Es handelt sich um den zahlenmäßig größten Abiturjahrgang in der Geschichte des Gymnasiums Munster. 26 Damen und 25 Herren haben ihr Abitur mit einer Durchschnittsnote von 2,64  bestanden. Herzlichen Glückwunsch!
Mittwoch, 9. Juli 2014

Klasse 6c trainiert mit Handball-Legende Pitti Petersen - Handball-Stars Go School


"Der Ball ist die Sonne. Wer die Sonne haben will, muss sich freilaufen und darf nicht im Schatten eines anderen Spielers stehen." Klaus-Dieter Petersen, Trainer des Deutschen Handball-Bundes, scheucht die Klasse 6c 90 Minuten durch die Hindenburghalle und fordert Kondition, Ausdauer, Ball- und Körperbeherrschung von den Kindern.
Dienstag, 8. Juli 2014

We are going on an adventure!


Der Englisch–Leistungskurs des 11. Jahrgangs machte sich am 27. Juni gemeinsam mit der Kursleiterin Frau Luhmann auf den Weg nach Hamburg. Hamburg? Das kommt doch immer gut. English Theatre? Bleiben wir sicherheitshalber skeptisch. Nach einer angenehmen Zugfahrt von Munster nach Hamburg und ein paar Stationen U-Bahn erreichten wir das English Theatre of Hamburg in Mundsburg. Das Theaterstück ›The National Anthem‹ von Dennis McIntyre war vom Kurs vorher im Unterricht kritisch unter die Lupe genommen worden, konnte jedoch nach der Aufführung überzeugen und sorgte insgeheim für kollektive Begeisterung. Zusammenfassend war der Kurs froh, mal raus aus dem Klassenzimmer zu kommen und Englisch live zu erleben. Darüber hinaus kann man im Namen des gesamten Kurses sagen, dass das Stück in jedem Fall weiterzuempfehlen ist und an solchen Ausflügen definitiv Wiederholungsbedarf besteht. Die anschließende freie Zeit in Hamburg rundete den gemeinsamen Theaterbesuch positiv ab. 
Sonntag, 6. Juli 2014

Bundeswettbewerb Fremdsprachen


Ganz herzlich gratulieren wir Nadine Meyer aus der 9c zur erfolgreichen Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2014 im Fach Französisch! Nadine ist in der Kategorie SOLO 8/9 als Einzelkämpferin angetreten und hat sich verschiedenen Aufgaben z.B. aus den Kompetenzbereichen Leseverstehen, Hörverstehen und Textproduktion in der Fremdsprache gestellt.
Samstag, 5. Juli 2014

Noi e Munster, scuole gemelle


Artikel aus "Il cittadino" 17 maggio 2014: Prosegue da dieci anni il gemellaggio della scuola Carlo Urbani e il ginnasio di Munster nella Bassa Sassonia. Uno scambio culturale prezioso, figlio del progetto Comenius, che ad anni alterni vede le delegazioni ospitarsi nei rispettivi paesi. E nata un’amicizia che rende l’incontro annuale un momento di calorosa festa. (Ach, du kannst gar kein Italienisch? Ab in unsere Italienisch-AG oder wahlweise weiter unten die Übersetzung von Tiziana Kahnwald und Joachim Peper lesen.)
Freitag, 4. Juli 2014

„Was damals Recht war…“


Die höchst interessante Wanderausstellung: „Was damals Recht war…“ -  Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht führte den Kurs Werte & Normen unseres Gymnasiums am 3. Juli ins Deutsche Panzermuseum Munster. Die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs informierten sich zuerst allgemein über die Geschichte der Militärjustiz bis 1939 und die Wehrmachtjustiz im Zweiten Weltkrieg. Dann lernten sie 14 Lebenswege von Soldaten und Zivilisten als Beispiele für hunderttausende Menschen kennen, die von deutschen Militärgerichten zu Strafen oder zum Tode verurteilt wurden.


 Einloggen


  Jetzt registrieren
  Passwort vergessen
Suche
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.31 © dream4® | Impressum