Top

You are here:  Home / Gesch

Gesch

Geschäftsordnung der Schülervertretung
des Gymnasium Munster

Fassung vom 09. Juni 2012

§ 1 Aufgaben und Ziele

  1. Organe der Schülervertretung sind Schülersprecher/in mit Vertretern, Jahrgangssprecher/innen, Profilsprecher/innen und Klassensprecher/innen mit Vertreter/in.
  2. Die in §1 Abs. 1 Genannten dienen als Repräsentanten der Schülerinteressen vor:
    • der Schulleitung
    • den Lehrern
    • den Eltern
  3. Sie sind Ansprechpartner für Schüler/innen, wirken am allgemeinen Schulleben und einem guten Schüler-Lehrerverhältnis mit.

§ 2 Grundsätze

Schüler/innen dürfen wegen ihrer Beteiligung an der SV nicht bevorzugt oder benachteiligt werden. Die Tätigkeit in der SV ist im Zeugnis oder der Kompetenzmappe der/des Schülerin/Schülers in geeigneter Form ohne Wertung zu würdigen.

§ 3 Wahlen

  1. Sämtliche Wahlen sind allgemein, frei, gleich und geheim durchzuführen. Es besteht bei allen Wahlen ein Enthaltungsrecht.
  2. Klassensprecherwahl in der Sek. I
    • Klassensprecher/innen sind innerhalb von zwei Wochen nach Beginn des aktuellen Schuljahres zu wählen. Ein Termin ist vorher festzulegen und den Schülerinnen und Schülern mitzuteilen.
    • Zu Beginn werden zwei freiwillige Wahlhelfer/innen ernannt, die sich nicht zur Wahl aufstellen lassen dürfen, um die Wahl eigenständig zu leiten.
    • Es werden in zwei Wahldurchgängen erst ein/e Klassensprecher/in und dann deren/dessen Vertreter/in gewählt.
    • Jede/r Schüler/in der gesamten Klasse darf zur Wahl aufgestellt werden, solange sie/er bereit ist, das Amt zu übernehmen. Dies geschieht entweder durch sie/ihn selbst oder durch ein anderes Mitglied der Klasse.
    • Jede/r Schüler/in hat für jede der Wahlen jeweils eine Stimme. Der Name des Kandidaten für den gestimmt werden soll, wird auf einen Zettel geschrieben und in einem beliebigen Gefäß gesammelt. Enthaltungen erfolgen durch einen nicht beschrifteten Zettel.
    • Die Auswertung der Wahlen erfolgt öffentlich durch die Wahlhelfer/innen vor der Klasse.
    • Die Wahl gewinnt diejenige/derjenige, die/der die meisten Stimmen erhält.
    • Die Wahl wird gültig, wenn die gewählten Kandidaten die Wahl annehmen, die Geschäftsordnung der Schülervertretung des Gymnasium Munster akzeptieren, im Klassenbuch eingetragen werden und zur ersten Versammlung der Schülervertretung erscheinen.
  3. Ausnahmeregelung im Jahrgang 5
    • Am Ende eines Schuljahres werden aus der SV drei Schüler/innen bestimmt, die sich im folgenden Schuljahr um die Einführung der Schüler/innen der 5. Klasse in die Arbeit der SV kümmern.
    • Die Wahlen der Klassensprecher/innen und deren/dessen Vertreter/in finden erst nach den Sozialtrainingstagen statt.
  4. Wahlen in der Sek. II
    • Der Wahlvorgang kann individuell durch den jeweiligen Jahrgang bestimmt werden.
    • Es werden für jedes Profil ein/e Vertreter/in, die/der aus dem jeweiligen Profil stammen muss, und zusätzlich ein/e profilübergreifende/r Jahrgangssprecher/in gewählt.
      • Die/Der Jahrgangssprecher/in darf gleichzeitig als Profilsprecher/in agieren.
  5. Schülersprecherwahlen
    • Die Schülersprecherwahlen sind innerhalb von sechs Wochen nach Beginn des aktuellen Schuljahres durchzuführen.
    • Jede/r Schüler/in der Jahrgänge 10, 11 und 12 kann sich selbst als Kandidaten aufstellen lassen. Anmeldung erfolgt bei der/dem Wahlbeauftragten (siehe § 5 Abs. 2). Ein entsprechender Aushang erfolgt.
    • Die Vorstellung der Kandidaten erfolgt in dem SV-Schaukasten.
    • In der Sek. I wird die Wahl separat in den Klassen durchgeführt und von der/dem Wahlbeauftragten geleitet.
    • Schüler/innen der Sek. II haben in den Pausen eigenständig die Gelegenheit, ihren Wahlzettel im SV-Raum abzugeben.
      • Dabei ist die Art der Stimmenvergabe identisch mit der in Abs. 2, jedoch erfolgt nur ein Wahldurchgang.
    • Die Auswertung der Stimmen erfolgt zeitgleich zu den Wahlen im SV-Raum durch die übrigen Wahlhelfer/innen.
    • Die/Der Kandidat/in mit dem größten Stimmenanteil wird Schülersprecher/in, die Kandidaten mit dem zweit- und drittgrößten Stimmenanteil werden Vertreter/innen.
    • Die Wahl wird vom Wahlbeauftragten als gültig erklärt, wenn die gewählten Kandidaten die Wahl annehmen und die Geschäftsordnung der Schülervertretung des Gymnasium Munster akzeptieren.
  6. Wahl der SV-Beraterin/des SV-Beraters
    • Mitglieder der SV können Lehrer/innen für das Amt vorschlagen.
    • Das Wahlverfahren verläuft wie in Absatz 2.
    • Die Wahl wird als gültig erklärt, wenn der/die Lehrer/in diese annimmt.

§ 4 SV-Berater/in

  1. Die/Der SV-Berater/in unterstützt die Arbeit der SV. Dabei ist sie/er für die Betreuung der Schülervertreter/innen zuständig.
  2. Die/Der SV-Berater/in ist Ansprechpartner/in bei Problemen, hat eine beratende Funktion in der SV und vermittelt zwischen SV und Lehrerschaft/Schulleitung
  3. Die/Der SV-Berater/in hat sein Amt so lange inne, bis:
    • er selbst sein Amt niederlegt,
    • der Antrag eines Mitgliedes der SV auf Neuwahlen mit einer absoluten Mehrheit zugestimmt wird.

§ 5 Innere Struktur der SV

  1. SV- Sitzungen
    • SV- Sitzungen finden bei Bedarf in der Unterrichtszeit statt.
    • Die Einladung erfolgt über den E-Mail-Verteiler, einen Aushang im SV-Schaukasten sowie über den Vertretungsplan.
    • Den Vorsitz haben die/der Schülervertreter/in und ihre/seine Vertreter/innen.
      • Die erste SV-Sitzung des Schuljahres wird von der/dem ehemaligen Schülersprecher/in oder einer/einem ihrer/seiner Vertreter/innen einberufen.
      • Ist keiner der oben Genannten mehr auf der Schule, so wird die Sitzung von der/dem SV-Berater/in einberufen.
    • Während einer SV-Sitzung ist Protokoll zu führen. Dies übernimmt die/der Schriftführer/in.
      • Das Protokoll wird zeitnah der/dem Schülersprecher/in ausgehändigt, sodass diese/r es über den E-Mail-Verteiler an die gesamten Mitglieder der SV verschicken kann.
    • Alle Mitglieder der SV sind gleichberechtigt.
    • Auf Antrag eines Mitglieds können Gäste zu den Sitzungen eingeladen werden.
  2. Weitere Ämter

    Für die folgenden Ämter schlagen die Mitglieder der SV Kandidaten vor, die von den Vorsitzenden eingesetzt werden.:

    • ein oder mehrere Schriftführer/innen
    • zwei Kassenprüfer/innen
    • zwei Vertreter/innen für jede Fachkonferenz
    • zwei Vertreter/innen in der Steuergruppe
    • zwei Vertreter/innen in sonstigen Ausschüssen
    • zehn Vertreter/innen in der Gesamtkonferenz
    • ein/e Wahlbeauftragt/er und fünf Wahlhelfer/innen für die Wahl des Schülersprechers
  3. SV- Treffen
    • SV- Treffen finden nach Bedarf bzw. spätestens alle vier Wochen in der Pausenzeit statt.
    • Der Termin wird am Ende des vorherigen SV-Treffens bekannt gegeben.
    • Während eines SV-Treffens ist nicht Protokoll zu führen.
  4. Versäumnisse
    • Sowohl bei SV-Sitzungen als auch bei SV-Treffen besteht Anwesenheitspflicht.
    • Kann ein SV-Mitglied nicht an einer SV-Sitzung bzw. einem SV-Treffen teilnehmen, hat es sich abzumelden.
    • Abmeldungen erfolgen bei einem anderen Mitglied, welches an der besagten Versammlung teilnimmt, um deren/dessen Fehlen begründet zu entschuldigen.
    • Die/Der Schriftführer/in kontrolliert und protokolliert, durch führen einer Anwesenheitsliste, die Anwesenheit.
    • Sollte ein Mitglied mehr als dreimal unentschuldigt fehlen, wird der Klasse nahegelegt eine/n neue/n Klassensprecher/in zu wählen.

§ 6 Schulvorstand

Bei Schulvorstandssitzungen wird die Schülerschaft durch die/den Schülersprecher/in und ihre/seine Vertreter/innen repräsentiert.

§ 7 SV- Konto

  1. Die SV bekommt innerhalb des Landkreis Budges der Schule eine Kontonummer. Die Abwicklung von Ein- und Auszahlungen erfolgt über die Schulleitung. Die Kontostände können nach Bedarf erfragt werden.
  2. Über die Verwendung der SV-Gelder bestimmt die SV durch Mehrheitsentscheid.

§ 8 Geschäftsordnung

  1. Diese Geschäftsordnung tritt durch einen Beschluss der SV mit einer 2/3-Mehrheit in Kraft.
  2. Zur Änderung bedarf es eines schriftlichen Änderungsantrages der von der SV mit einer 2/3-Mehrheit beschlossen wird.

Verfasst von
Elisa Holtfester, Jan-Phillip Abelbeck, Julia Klein,
Julian Fritz, Nico Ochmanek und Piero Schröder.






 Login
Search