Nach oben

Sie sind hier:  Startseite»News»Allgemeine News

Alice "im Wunderland" oder "am Gymnasium Munster"


Am Freitag, dem 08.06. und am Dienstag dem 12.06. wurde das Theaterstück „Alice im Wunderland“ in der Aula des Gymnasiums vor Eltern und Mitschüler/innen aufgeführt. Nach einem Jahr der Vorbereitung und wöchentlicher intensiver Proben fand das Stück unter Leitung von Angelika Doemlang großen Anklang vor einem erfreulich zahlreichen Publikum.


Nicht nur die Darstellerinnen der Alice (Lea Sobczak und Jana Maier) mit ihrer textsicheren Darbietung trugen zum Erfolg der Aufführungen bei. Auch zahlreiche Darsteller anderer Charaktere wie der Hutmacher (Johanna Streich und Merlin Albrecht) sowie der Märzhase (Finn-Thore Behrens), das drollig-verrückte Pärchen Diedeldum und Diedeldei (Marie Lotte Quade und Luise Jacobi), der „allwissende“ Hympty Dumpty (Sophia Scharmentke) oder allen Langschläfern bekannte Siebenschläfer (Christian Fritz) trugen zur Komik und Absurdität der Präsentation bei, während derer alle Beteiligten als „schlichtweg verrückt“ bezeichnet werden können.

Allein Alices Eltern (Till Weber und Matilda Tegtmeyer) und ihre Schwester (Georgina Voskuhl) ziehen einen im Vergleich eher tristen Alltag vor, ohne das ständig unter Zeitdruck stehende weiße Kaninchen (Paula Schwenke und Lara Vanis), die mysteriöse Grinsekatze (Annika Rudat) oder tiefenentspannte Raupe (Fenya Kastrau), die sich mit ihren paar Zoll sichtlich wohler fühlt als Alice. Auch die Köchin (Jennifer Galla) und die Herzogin (Joy Eggers) trugen genauso wie die wahrhaft furchteinflößende Königin Leanne Brandon, die vor allem mit ihren lautmalerischen Äußerungen (sluuuurrrp, szzzzzzzzzzssssssss, krackkkkks) das Publikum gleichzeitig verschreckte und beeindruckte, zum besonderen wunderbaren Zauber beider Aufführungen bei. Die Darbietung der Einhörner im „Tränenteich“ (Lilli Marquart und Leonie Schenk) unterstrich außerdem, inwiefern die Kombination aus Schüler/innen, die zum ersten Mal an einer Aufführung teilnahmen und jenen, die seit langen Jahren Mitglieder der Theater-AG sind, den besonderen Reiz dieses Stückes ausmachten.

Durch die tatkräftige Hilfe der Technik-AG wurde die Aufführung nicht nur durch Licht-, und Toneffekte, sondern auch durch Hintergrundprojektionen unterstützt, die die von Kunstkursen selbst gestalteten Kulissen ergänzten. Auch die von Sabrina Doemlang im Rahmen ihrer Abschlussarbeit entworfenen Kostüme des Hutmachers, der Grinsekatze und der Königin kamen in diesem Rahmen erstmals zum Einsatz auf der Schulbühne.
Im kommenden Jahr können sich die Zuschauer gleich auf zwei Theaterstücke freuen, die von der wachsenden Arbeitsgemeinschaft aufgeführt, deren Leitung dann von der Kollegin Lea Hartung unterstützt wird. 

Text: Lea Hartung, Fotos: Martin Sommer (am Abend) und Silke Barton (am Morgen)

 



 

Geschrieben von: Br am 22.06.2018

 

 

 Kundenlogin +


»  Registrieren
»  Passwort vergessen
Suche