Nach oben

Sie sind hier:  Startseite»News»Allgemeine News

Schüler besuchen neue Denkfabrik zur Zukunft der Sicherheitspolitik


Eine ganze besondere Ehre wurde den Schülern des Leistungskurses Politik/Wirtschaft vergangenen Dienstag zuteil. Die zukünftigen Abiturienten durften als erste Schulgruppe in Deutschland überhaupt an der neu geschaffenen Denkfabrik „German Institut for Defence and Strategic Studies“ (GIDS) in Hamburg teilnehmen.


Das neue Institut vereint die militärfachliche und praktische Expertise der Führungsakademie der Bundeswehr mit der wissenschaftlichen Exzellenz der Helmut-Schmidt-Universität sowie zivilgesellschaftlichen Institutionen und wurde im Juni von der Bundesverteidigungsministerin Frau Dr. von der Leyen persönlich eröffnet. Die aktuelle Tagung, bei der die Schüler des 12. Jahrganges internationalen Experten aus Deutschland, Brasilien, Chile und Peru zuhören durften, bezog sich auf das Thema „Kritische Infrastrukturen und Klimawandel – Herausforderungen für die Sicherheitspolitik. Südamerikanische Erfahrungen als Modell für Deutschland?“

Beeindruckt zeigten sich die Kursteilnehmer insbesondere von den Vorträgen zur Problematik des Schutzes kritischer Infrastruktur in Deutschland samt deren Gefahrenpotenzial für die Bevölkerung sowie der Frage, inwiefern die Streitkräfte als Rückversicherung für nichtgelöste Klimafragen in Frage kommen. Eine ganz neue Erfahrung stellten die Berichte der südamerikanischen Redner dar, da diese simultan über Headsets übersetzt wurden.
Einhellige Meinung der Teilnehmer des Gymnasiums Munster war, dass diese Veranstaltung ein einmaliges Erlebnis darstelle und der Kontakt zum GIDS unbedingt aufrecht erhalten werden solle, da dies eine großartige Chance für die Schüler sei, an einer solch herausragenden Veranstaltung teilzunehmen.



 

Geschrieben von: Br am 02.10.2018

 

 

 Kundenlogin +


»  Registrieren
»  Passwort vergessen
Suche